Aktuelles

Hallo liebe Gäste des fuenfbisneuns, hallo liebe Freunde des Kommas.

Seit gestern Abend können wir offiziell unser Statement zur Begründung der Schließung des fuenfbisneuns veröffentlichen.

Wir haben das fuenfbisneun aus folgenden Gründen geschlossen:

Die Beschwerden über Lärmbelästigungen vom hinteren Lorch-Areal (Komma und fuenfbisneun) des angrenzenden Hotels EcoInn haben in den letzten Jahren, vor allem in den Sommermonaten dramatisch zugenommen.
Alle Bemühungen unsererseits einen Betrieb sicherzustellen, der unsere Nachbarn möglichst wenig tangiert, sind mittlerweile ausgeschöpft. Dazu zählen beispielsweise bautechnische Schallschutzmaßnahmen am Gebäude und der Einbau von elektronischen Limitern. Auch durch die neuen Feuerschutztüren am Gebäude, konnte zusätzlich die Schallschutzwirkung der Außentüren deutlich verbessert werden.
Die Aufforderung unserseits sich im Innenhof zu später Stunde möglichst leise zu verhalten wurde von Euch ebenfalls bestmöglich umgesetzt.
Wie Ihr sicher mitbekommen habt, haben wir in den letzten Jahren Veranstaltungen, die unsere Nachbarn stören könnten, auf ein Minimum reduziert – Das ist für uns alle unheimlich schade und hat ebenfalls nicht ausgereicht Beschwerden seitens des Hotels zu verhindern. Wir haben eher das Gefühl, dass mit zunehmendem Maß an einseitigen Zugeständnissen, die Forderungen nach der nicht Wahrnehmbarkeit von Leben auf dem Lorch-Areal in den Abendstunden zugenommen hat.
Da nach einer erneuten Beschwerdewelle aufgrund des Best Off Festivals im Komma das Ordnungsamt uns auf die Einhaltung der Polizeiverordnung hingewiesen und eine Verschärfung der Kontrollen angekündigt hat, sehen wir dies als einseitiges Zeichen in die falsche Richtung um diesen Konflikt zu lösen.
Um einen erfolgreichen Kulturbetrieb (unter anderem am Wochenende) gemeinsam mit dem Komma auch nach 22.00 Uhr sinnvoll fortsetzen zu können, ist es elementar wichtig, dass Ihr als Gäste Euch auch zu diesen Zeiten rund um das Gebäude aufhalten dürft!

Da Menschen in der Regel nicht vollkommen lautlos ihre Freizeit am Abend verbringen können, sehen wir diese Problematik unter den heutigen Umständen als nicht lösbar an.
Ihr werdet bei geöffnetem Hotelzimmerfenster in nur wenigen Metern Abstand immer wahrnehmbar sein, auch wenn Ihr Euch noch so leise verhaltet.

Um weiteren Anzeigen, den damit verbunden Bußgeldern und ggf. nachfolgend zu befürchtenden drastischen Sanktionierungen keine Grundlage zu geben, müssen wir leider bis auf weiteres an dieser Entscheidung festhalten.

Wir freuen uns aber wahnsinnig über Eure Anteilnahme und die Entrüstung, die Ihr zu diesem Sachverhalt auf vielen Kanälen auf den Weg bringt.

Wir werden Euch sicher weiter auf dem laufenden halten wenn es Neuigkeiten gibt.

Vielen Dank, Ihr macht uns Hoffnung und Mut !

Bis auf weiteres, liebe Grüße

Euer fuenfbisneun-Team